From Far Away
Funktion Dünndarm !

Insbesondere der Zwölffingerdarm dient der Neutralisierung des durch den Magen angesäuerten Chymus' (Speisebrei; pH-Wert im Zwölffingerdarm: 5 bis 8,3).

Der gesamte Dünndarm ist der Hauptort der Verdauung und Aufnahme der Nahrungsbestandteile (Kohlenhydrate, Eiweißstoffe, Fette, Vitamine, Salze und Wasser), für das Ileum kommt noch die Aufgabe der Immunabwehr hinzu.

Am Anfang des Dünndarms wird die Nahrung enzymatisch verdaut (dies wurde durch Verdauungsenzyme im Mund – z. B. Amylase – und Magen – die Pepsine – bereits begonnen). Durch die Sekrete des Pankreas (Bauchspeicheldrüse) werden dabei die Kohlenhydrate, Proteine und Fette in ihre Bestandteile aufgespalten (Proteine jedoch bevorzugt nicht in einzelne Aminosäuren, sondern in Di- und Tripeptide – Moleküle aus zwei oder drei Aminosäuren).

Die Pankreasenzyme gelangen durch den Ductus pancreaticus – meist nach der Vereinigung mit dem zentralen Gallengang, dem Ductus choledochus – über die Papilla duodeni major (auch: Vatersche Papille, siehe Bild) in das Duodenum. Die Galle dient der Emulgierung der Fette. Zusätzlich wird der Galle das Bilirubin (ein Abbauprodukt des Häms) beigemischt und damit ausgeschieden. Die Gallensäure dagegen wird zu rund 95 % rückresorbiert und wieder der Leber zur Verfügung gestellt.

Die Nahrungsbestandteile werden von der Darmwand resorbiert und – mit der erwähnten Ausnahme der Lipide – in der Leber weiterverarbeitet (gespeichert, umgewandelt etc.).

Im terminalen (Endabschnitt) Ileum wird mithilfe des aus dem Magen stammenden Intrinsic-Faktor Vitamin B12 (Cobalamin) resorbiert und weiter verdaut.

-Wiki

5.12.10 17:35


Werbung


Footprints in the Sand

You walked with me, Footprints in the sand and helped me understand, where I'm going You walked with me,
when I was all alone, with so much unknown,
along the way, then I heard you say,

I promise you, I'm always there, when your heart is filled with sorrow, and despair, I'll carry you when you need a friend. 
You'll find my footprints in the sand. I see my life flash across the sky, so many times have I been so afraid. And just when I, I thought I lost my way, you gave me strength to carry on,
that's when I heard you say.

I promise you I'm always there when your heart is filled
With sorrow and despair. Oh, I'll carry you when you need a friend
You'll find my footprints in the sand. 


28.11.10 20:18


Warum ich kein Muslim bin !

Warum ich kein Muslim bin
SAID, der diese Religion nie ausgeübt hat, ist in einem islamischen Land aufgewachsen, dem Iran, in einer liberalen Familie, die ihm keine Religion aufgezwungen hat. Aber die Eindrücke des Kindes von religiösen Ritualen, der Ruf des Muezzins, der Geruch der Moscheen sind prägend. Es hätten versöhnliche Eindrücke sein können. Aber die islamistische Diktatur Chomeinis, die SAID nach dem Schah ein zweites Mal aus dem Iran vertrieben hatte, zerstörte nicht nur die Hoffnungen auf eine Demokratisierung des Iran. Sondern sie läutete einen Prozeß ein, in dem aus einer möglicherweise weltoffenen toleranten Religion eine aggressive, selbsternannte Befreiungsbewegung wurde, die die "Mysterien der menschlichen Seele" ignoriert und stattdessen den Terror befördert.
In seinem Essay "Warum ich kein Muslim bin" erörtert SAID den Widerspruch zwischen dem Wunsch nach einer das Individuum schützenden und befreienden Spiritualität und dem Verhängnis des islamistischen Staatsterrors. Ein beeindruckendes Gespräch mit dem überzeugten Katholiken Hans Maier kreist ebenfalls um geschichtliche und politische Aspekte des Konfliktes zwischen der Religion als Institution und der Suche des einzelnen nach Gott.
Aufzeichnungen im Anschluß an "Der lange Arm der Mullahs", die Erzählung "Mina", Impressionen aus Kairo und ein Brief an den Dichter Adonis runden dieses wichtige Buch ab. Es spricht jeden an, der sich für die selbst-verursachte Problematik des heutigen Islam interessiert, für das Leben derer, die in ihrem Alltag damit zurechtkommen müssen und für eine Religiosität ohne Gewalt und Zwang.
Und es zeigt den Dichter und Schriftsteller SAID als einen klugen, poetischen und wachen Beobachter in und zwischen den Kulturen.

 

"Warum ich kein Moslem bin" - Ibn Warraq

17.11.10 17:22


Winter !

Du hast gesagt, dass du gerne an einem Ort leben würdest, an dem es nie kalt ist. Doch ich liebe den Winter und es gibt verschiedene Gründe dafür.
Ich mag es, wie die Welt aussieht, wenn der Himmel grau und die Luft kalt ist. Alle Menschen hasten durch die Straßen, nur mit dem Gedanken daran, endlich ins Warme zu kommen.
Dabei wirkt die Welt so unwirklich. Doch die kalte Luft durchdringt einen und rüttelt einen wieder wach, wie eine kalte Dusche am Morgen. Und genau so reinigend scheint sie zu sein. Die kalte Luft, die durch die Lungen strömt, wirkt auf mich beruhigend.
Wenn es dann endlich geschneit hat, ist alles so friedlich, zugedeckt mit einer weichen Daunendecke. Alle hektischen Geräusche des Alltags sind wie durch Watte gedämpft. Und auch ich fühle mich in meinen dicken Kleidern wie durch Polster von allem Bösen geschützt und unverletzlich.
Zuhause angekommen lege ich dann langsam meinen dicken Mantel ab und fühle mich leicht wie eine Feder. Die Last des Tages habe ich wie einen Panzer abgelegt.
Ich feuere den Kamin ein und schenke zwei Gläser Rotwein ein. Da höre ich auch schon den Schlüssel in der Tür und ein Lächeln formt sich auf meinen Lippen. Auf diesen Moment habe ich mich den ganzen Tag gefreut - darauf dich wieder zu sehen.
Ich höre wie du die Schuhe absteifst und den schweren Wintermantel an die Garderobe hängst.
Dann stehst du in der Tür, dein Gesicht gerötet und leicht angeschwollen von der Kälte, doch ein sanftes Lächeln auf deinen Lippen.
"Hallo Süße", sagst du leise und mit wenigen Schritten bist du bei mir.
Deine kalten Lippen berühren die meinen. Trotz der Kälte, die mir immer noch in den Knochen steckt, spüre ich wie sich eine wunderbare Wärme in mir ausbreitet. Unsere Körper kommen sich näher. Die Sehnsucht, die uns beide durch den Tag begleitet hat, wird nur durch unser beider Begierde gestillt.
Deine Wange ist glühend heiß. Von dieser Wärme habe ich den ganzen Tag geträumt. Wie bei einer kostbaren Frucht, entfernen wir langsam gegenseitig die Hüllen, die unsere Körper bedecken. Die Hitze des Kaminfeuers prickelt auf der noch kühlen Haut, wie die Luftblasen eines Sprudelbades. Wir schmiegen uns vor dem Kamin aneinander. Unsere nackten Körper fügen sich zu einer Einheit zusammen.
Gibt es denn etwas Schöneres als sich gegenseitig zu wärmen, wenn die Welt um einem herum so kalt geworden ist?
Gibt es ein stärkeres Gefühl der Geborgenheit, als wenn zwei Menschen sich lieben und eine Einheit bilden?
Doch wenn ich an die Gründe denke, warum ich den Winter liebe, dann merke ich, dass alle diese Gründe sinnlos sind, wenn du nicht da bist um mich an einem kalten Wintertag zu wärmen.
 
"Winter"
15.11.10 23:38


Das Gefühlskarussel

Ich schicke sie dir – eine SMS zum Geburtstag – habe mir extra den Funkwecker gestellt – pünktlich 0:00 schicke ich sie ab –
nichts Besonderes – einen Glückwunsch halt – für einen ganz besonderen Menschen – einen Menschen, der einen Großteil meines Herzens besitzt – Du – simst mir zurück – drehst es –
das Gefühlskarussell – ich springe auf – es dreht sich schnell –
mir wird ganz schwindelig – beinahe wirft es mich aus der Bahn – sehe sie wieder – deine Augen – ganz klar & funkelnd –
werde fast wahnsinnig – das Herz, es krampft – hast alte Gefühle hervorgezaubert – alte Ängste – was ist stärker? – „Komme Morgen vorbei!“ – ich werde Blass – erinnere mich –
unser Wiedersehen bei Dir – ein flaues Gefühl durchfließt meinen Bauch – geht nicht – Angst – darf dich nicht sehen – würde wieder magisch in deinen Bann gezogen werden – Chaos – Kontakt abbrechen? – habe geglaubt, es geht schon – deine Stimme noch im Ohr – ja, ich kann dich sogar riechen –
glaube es nicht – habe ihn genau in der Nase – deinen Geruch – vertraut – betörend – ich erinnere mich – unser erstes Treffen – dein Geruch – deine Augen – Funkelperlenaugen – der 1. Kuss – deine Nähe – das übereinander herfallen – ungezähmte Leidenschaft – deine erotischen Stellen – dein schneller Atem – dein Streicheln – deine Geborgenheit – deine Späße – deine Ernsthaftigkeit – deine Ängste – meine Ängste – die Missverständnisse – deine Blicke – deine Augen – LIEBE ???
Liebe!

"Das Gefühlskarussel" - Karin Schmitz

15.11.10 18:58


Alles ist nicht genug !

Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs

Janice hat alles, was eine Frau braucht: einen erfolgreichen Ehemann, zwei reizende Töchter und eine prächtige Villa vor den Toren San Franciscos. Als ein genial eingefädelter Börsencoup ihres Mannes der Familie auf einen Schlag Millionen beschert, scheint ihr Glück vollkommen zu sein. Doch Janice hat die Rechnung ohne ihren Gatten gemacht, denn plötzlich stürzt ihr perfektes Leben ein wie ein Kartenhaus …

Als Janice aufwacht, weiß sie, dass dieser Tag ihr Leben verändern wird. Vorbei die einsamen Wochenenden, an denen Paul schon frühmorgens das Haus verlassen und bis zur Erschöpfung gearbeitet hat. Vorbei die langen Abende, an denen sie todmüde durchs Fernsehprogramm gezappt hat, in der Hoffnung, nicht einzuschlafen, um Paul noch sehen zu können. Vorbei die Partys und Dinners, zu denen sie allein gehen musste. Alles vorbei, denn endlich ist der Tag gekommen, auf den Paul so lange hingearbeitet hat, und als Janice das Radio einschaltet, weiß sie, dass sich all die Entbehrungen gelohnt haben. Der Börsengang von Pauls Unternehmen ist die Nachricht des Tages, bereits kurz nach der Emission explodieren die Kurse. Janice ist selig. Sie wird ihrem Mann einen gebührenden Empfang bereiten. Doch es ist Paul, der dafür sorgt, dass es ein unvergesslicher Abend wird. Denn als Janice am Abend im kleinen Schwarzen die Tür öffnet, steht nicht ihr Mann vor ihr, sondern ein Bote, der der völlig verdutzten Janice die Scheidungspapiere überreicht.

"Alles ist nicht genug" - Janelle Brown

15.11.10 18:49


Bis zum letzten Tag !

Kann Liebe siegen, wenn die Hoffnung stirbt?

An die große Liebe glaubt Travis Parker nicht. Er hat sich seine Welt bestens eingerichtet: ein guter Job, nette Freunde, ab und an eine kleine Affäre. Doch dann lernt der überzeugte Junggeselle Gabby Holland kennen, die sein Herz im Sturm erobert. Mit ihr will er bis ans Ende der Tage zusammen sein. Da stellt ihn ein schrecklicher Unfall vor eine Entscheidung um Leben und Tod. Travis Parker lebt in einem wunderschönen Haus direkt am Meer, verbringt traumhafte Wochenenden mit seinen Freunden beim Segeln oder Grillen und liebt seine Arbeit als Tierarzt. Für eine Frau ist in seinem Leben kein Platz mehr, meint er und scheut jede feste Bindung. Die erste Begegnung mit seiner neuen Nachbarin Gabby Holland fällt entsprechend distanziert aus. Auch Gabby ist genervt von dem smarten Sonnyboy, der sich scheinbar auf nichts richtig einlässt. Doch als sie in einem Notfall schnelle Hilfe braucht, ist Travis ganz für sie da und zeigt seine wahre Tiefe. Und er verliebt sich wider Willen Hals über Kopf in Gabby. Entsetzt hört er, dass sie seit Jahren einen netten Freund hat. Zum ersten Mal beginnt Travis zu kämpfen, denn er weiß, dass Gabby die Liebe seines Lebens ist. Eine wunderschöne Romanze beginnt. Bis eines Abends ein fürchterlicher Unfall passiert, der Travis’ ganzes Glück zu zerstören droht und ihn vor eine fürchterliche Entscheidung stellt.

"Bis zum letzten Tag" - Nicholas Sparks

14.11.10 22:15


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de